Schweberingbahn Wuppertal

Ein Ring — ein Tal

schweberingbahn plan wuppertal

Die Schwebebahn ist das Wahrzeichen Wuppertals und schon seit mehr als 100 Jahren wichtigstes Verkehrsmittel der Stadt. Sie steht seit ihren Anfängen für die Offenheit Barmens und Elberfelds gegenüber Technik und Fortschritt. In den kommenden Jahren wir eine moderne Flotte die altgedienten Fahrzeuge aus den 1970-er Jahren ersetzen und die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) brüsten sich mit der stetigen Erneuerung vorhandener Stationen und Streckenabschnitte. Es kommt einer Konservierung gleich.

Seit 1997 gehört die Wuppertaler Schwebebahn zum Weltkulturerbe und wird dementsprechend gemeinhin auch als Museumsstück verstanden. Die Pläne für eine Erweiterung der Strecke sind ebenfalls in den 90ern in den Schubladen verschwunden. Das Projekt »Schweberingbahn« prangert diesen Zustand an! Die Schwebebahn steht nicht nur für Mobilität im Tal, sondern auch für Alternativen und Bewegung!

Neben dem Flußlauf der Wupper und dem dort verlaufenden Bestand der Schwebebahn, ist mit der Nordbahntrasse eine weitere Strecke vorhanden, die nahezu völlig ebenerdig und vollkommen kreuzungsfrei dem Tal folgt.

Dieser höhenneutrale Verbindungsweg ist in den letzten Jahren durch das unermüdliche Bemühen der Wuppertalbewegung bereits in Teilen rückerschlossen worden. Nun ist es an der Zeit ihn auch für den öffentlichen Nahverkehr tauglich zu machen. Das Projekt »Schweberingbahn« hat es sich zur Aufgabe gemacht eben dies mit einer Erweiterung der Schwebebahn zu bewerkstelligen. Die Stationen Oberbarmen und Vohwinkel sollen über die nördliche Trasse zu einem Ring verbunden werden, um so weite Teile Wuppertals auf neuem Wege zu erschließen und eine signifikante Erhöhung der Lebensqualität für alle Einwohner entlang der Strecke voranzutreiben.

Da zur Zeit diverse behördliche Hürden genommen werden müssen und der Baubeginn noch nicht feststeht, bietet das Projekt »Schweberingbahn« vorerst einen Schienenersatzverkehr an, der für ein schnelleres Vorwärtskommen auf der Trasse sorgen soll:

An gekennzeichneten Stationen stehen Leihfahrräder bereit, die — vollkommen kostenfrei, aber mit der Bitte um Spende — genutzt werden können. Bereisen Sie die Nordbahntrasse und ganz Wuppertal mit einem Schweberingrad.

Wir würden uns freuen, Sie als Fahrgast begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen vorab viel Spaß und gute Unterhaltung.

Weitere Informationen zum Thema

Auf Grund der Größe des Projekts — den Nahverkehr in Wuppertal zeitgemäß zu gestalten — und des entstehenden Kostenaparats hat das Executive-Management-Board der SRB entschlossen Teilvorhaben an Subunternehmer, Tochterkonzerne oder Lobbygruppen auszulagern. Diese stellen sich im Folgenden auf ihren jeweiligen Internetauftritten dar: